Die gesunde Ernährung ist unmittelbar mit einem möglichen Abnehmen gekoppelt. Das bedeutet: ist die Ernährung gesund > ist auch ein Abnehmen relativ einfach möglich.

Denn mit der „falschen“ Ernährung wird es nur all zu oft sehr schwer werden einige Pfunde purzeln zu lassen. Was eine gesunde Ernährung vor allem ausmacht und wie man diese anwenden kann, liest Du hier.

Gesunde Ernährung Definition

Eine genaue „Gesunde Ernährung Definition“ gibt es bei dem Wissensportal Wikipedia leider nicht so wirklich. Es wird nur auf mögliche Formen hingewiesen. Dabei werden dort einige mögliche Ernährungsformen, wie zum Beispiel die Vollwerternährung, der Vegetarismus, der Veganismus und unter anderem die Steinzeiternährung erwähnt.

Was nun aber wirklich gesund ist, scheint wohl heute von vielen Faktoren abhängig zu sein. Vom Lebensraum, der Kultur, dem Bedarf und sonstigen regionalen und zeitlichen Beeinflussungen. Jeder Mensch hat darüber hinaus sicherlich auch seine eigene Meinung zum vernünftigen Essen.

Die richtige Ernährungsform

Wir von Make-me-happy sind auf jeden Fall davon überzeugt, dass sich die derzeitige Ernährungsform, wie Sie wohl jeder von uns kennt (Europäische Länder), in die total falsche Richtung entwickelt hat.

Morgens Müsli, mittags Nudeln mit einem Pudding-Nachtisch und Abends die Pizza aus dem Ofen. Kommt Dir das nicht irgenwie bekannt vor?

Scheint wohl heute „normal“ zu sein… Tja, unserer Meinung nach, alles wirklich sehr ungesund. Beim Frühstück angefangen, bis zum Abendessen. Auch, wenn es oft anders in den Medien dargestellt wird. Denn dort wird dem Zuschauer immer suggeriert: „Das wertvolle aus der Milch“, „mit frischen Früchten“, „Mit der Süße aus der Frucht“bla bla bla…

Ernährung anpassen?

Stumpf wie Zombies kaufen wir aber immer ständig das gleiche und ernähren uns auch jeden Tag mit dem gleichen „Schei…“. Dabei sollte man immer achtsam und kritisch durch die Welt gehen und sich nicht immer durch die Firmen, die nun mal darauf aus sind, Ihre Produkte zu verkaufen, blenden zu lassen. Bewusstsein und Achtsamkeit sind hier die magischen Wörter.

Wir setzen inzwischen voll auf die uns am gesündesten erscheinenste evolutionäre Ernährungsform. Auf eine Ernährungsform, als es noch kein Getreide und keinen Zucker gab. Auf die ketogene Ernährung. Wir finden, dass diese Ernährungsart zur Definition der „gesunden Ernährung“ am ehesten und besten passt.

Wenn wir uns gesunde Ernährung genauer anschauen, dann schauen wir uns nicht nur gesunde Ernährung in der Kita oder gesunde Ernährung im Alter an. Gesunde Ernährung ist und bleibt zeitlich und örtlich unabhängig eine gesunde Ernährung. Egal ob in der Schwangerschaft oder beim Sport. Sie sollte zu jeder Zeit und an jedem Ort praktiziert werden. Man muss also erstmal an dem Verständnis arbeiten.

Gesunde Ernährung ohne Zucker

Wie wir in unserem Kurs lernen, sollte eine gesunde Ernährung mit dem Verzicht auf Zucker anfangen. Das ist ein guter Start. Dazu gehört natürlich auch die Ernährung ohne Weizen, ohne Kohlenhydrate. Denn Kohlenhydrate werden im Körper letztendlich auch in Zucker umgewandelt werden. Wie wir ja wissen bestehen nämlich die komplexen Kohlehydrate aus mindestens drei Monosaccharid-Molekülen. Also aus Zucker…

Zucker ist eine moderne Droge der heutigen Zivilisation und sollte wenn möglich komplett gemieden und durch andere Ersatzstoffe wie zum Beispiel Xucker ersetzt werden.

Nur weil man auf Zucker verzichtet, heißt das aber noch lange nicht, dass man nie wieder etwas Süßes verspeisen darf. Ganz im Gegenteil. Ich persönlich esse mehr denn je süße Nachtische und verzichte komplett auf den billigen und stark ungesunden Raffinerie-Zucker der meinen Insulinspiegel nur unnötig stark ansteigen lässt.

Gesunde Ernährung mit wenig Geld

Nachteilig zu erwähnen ist, dass leider durch eine ketogene Ernährung eine Ernährung mit wenig Geld nicht richtig möglich oder umsetzbar ist. Gerade, wenn man auf Zucker-Ersatzstoffe setzt, merkt man schnell, dass Zucker als billiger Füllstoff um einiges günstiger ist und man viel tiefer ins Portemonnaie greifen muss. Auch Nudeln, die aus Ersatzstoffen, wie Konjak hergestellt werden, aber auch wirklich sehr gut schmecken, sind um einiges teurer als gewöhnliche.

Aber eins muss man an dieser Stelle natürlich auch erwähnen: Die eigene Gesundheit sollte einem das wert sein!

Gesunde Ernährung zum Abnehmen

Wenn man dennoch bereit ist für Ernährung etwas mehr Geld zu investieren ( man investiert ja eigentlich auch in seinen eigenen Körper, wenn man das ganz genau nimmt! ), dann kann man gesunde Ernährung lernen und auch sogar auch gezielt zum Abnehmen nutzen.

Ein Nebeneffekt von dem Verzicht auf Kohlenhydrate, sprich Zucker ist nämlich der relativ schnelle Abbau von Wasser im Körper, da wie wir ja wissen, dass Kohlenhydrate einiges an Wasser im Körper binden.

Somit verliert man schon mal 1 bis 2 Kilogramm in den ersten Tagen, nur allein durch die Einführung der ketogenen Ernährungsweise. Und auf lange Sicht ist natürlich noch mehr durch diese tolle Ernährungsform möglich. Auch wenn es einige kleine Hürden gibt.

Gesunde Ernährung PDF

Ein kleines PDF für den Einstieg in eine gesunde Ernährung kannst Du Dir jederzeit hier kostenlos herunterladen. Dazu bekommst Du auch gleich eine 3teilige Video Reihe für ein gesundes Leben als Bonus geschenkt.